Studie an Mäusen: Desinfektionsmittel (Triclosan) schädigt Darm

In vielen Alltagsprodukten, bsplw. Seifen, Zahnpasta, Spielzeug, etc., kann der bakterienhemmende Stoff Triclosan enthalten sein. Laut einer Studie fördert er Darmentzündungen und Krebs bei Mäusen. Triclosan ist in der EU in vielen Produkten noch enthalten.

Mehr zu Triclosan und seine gefährliche Wirkung:

DIE WELT-Gesundheit /Studie an Mäusen Dieses Desinfektionsmittel schädigt den Darm

|

„Gute Sache für Patienten“

Laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz handelte es sich im Frühjahr 2017 um die schlimmste Grippewelle seit Einführung der Meldepflicht. Gesundheitsexperten rechnen damit, dass die bevorstehende Grippesaison noch heftiger ausfallen wird. Der Heidelberger Hygiene-Fachmann Mark Peters appelliert daher an Arztpraxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen, sich im Kampf gegen Viren und Keime stärker zu engagieren.

Lesen Sie mehr dazu in dem Interview in der Rheinpfalz:

Gefährliche Keime auf Intensivstation gefunden

Wieder wurden gefährliche Keime auf der Intensivstation in der Frankfurter Uniklinik bei fünf Patienten nachgewiesen.

Wie kann es soweit kommen? Zufall? Oder doch mangelhafte Hygiene?

Hygiene ist das A und O! Leider gibt es immer wieder solche Fälle. Richtig eingesetzte Hygienemaßnahmen helfen jedoch, die Sicherheit für den Anwender wesentlich zu erhöhen.

weiter lesen …

INTERGASTRA 2016 in Stuttgart

DESINFECTION  EFFIZIENT  GESTALTEN

Vom 20. bis 24. Februar präsentieren sich über 1.300 Aussteller auf der Top- Fachmesse für das Gastgewerbe in Stuttgart. Wir, die Z|R|T sind mit dabei.

Besuchen Sie uns. Wir beraten Sie zu allen Fragen einer allgemeinen HYGIENE PRÄVENTION.

Informieren Sie sich über das breite Portfolio an Desinfektionsprodukten, zu unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten- und Bereichen. Diskutieren Sie mit uns über:

  • “Zeitgemäße” und umfassende Desinfektionslösungen
  • “Völlig neue Möglichkeiten” einer integrierten Arbeitsweise
  • “Bahnbrechende Besonderheiten mit differenzierten Merkmalen
  • “Signifikante Veränderungen” von Prozessabläufen

Nebeltechnologie mit DESINFECT | FOGTEC

Kleinste Tröpfchen werden durch unseren DESINFECTOR, ein Kaltvernebler, in die Raumluft eingebracht. So fein dass keine Feuchtigkeit entsteht, sondern ein feiner, stehender Wirkstoffnebel.

Hierbei bleibt ein nicht sichtbarer, sehr dünner Wirkstofffilm haften und erzeugt eine keimfreie Oberfläche. Bakterien, Viren, Pilzsporen die mit diesem Wirkstofffilm in Berührung kommen sterben ab. Das Verfahren ist sehr effektiv. Mikroorganismen werden abgetötet und der gesamte Desinfektionsprozess ist in kürzester Zeit abgeschlossen. Menschliche Verfahrensfehler werden ausgeschlossen.

Die Firma Linder Food mit Sitz in Frankfurt setzt ab sofort auf DESINFECT FOGTEC. Das Verfahren wird zukünftig im Bereich der Kühlhaus-Desinfektion sowie in den Kraftahrzeugaufbauten zum Einsatz kommen.